Andrea Tauch ausgebildete Osteopathin & Physiotherapeutin

Andrea Tauch, MSc D.O. – ausgebildete Osteopathin & Physiotherapeutin

Berufliche Reise

Vor über 18 Jahren startete ich in meine berufliche Zukunft mit einem Medizinstudium. Nach 2 Semestern entschied ich mich für die Ausbildung zur Physiotherapeutin, wobei mich schon damals meine Praktika bei Physiotherapeuten begeisterten, die auch osteopathisch arbeiteten. Das Feuer war entfacht. Direkt nach dem erfolgreichen Abschluss der Akademie für Physiotherapie begann ich nebenberuflich mit der Ausbildung zur Osteopathin und durfte dafür  6,5 Jahre in die tiefe und weite Welt der Osteopathie eintauchen. Nicht selten war eines meiner, damals noch,  zwei Kinder im Gepäck – entweder im Bauch oder frischgebacken im Tragetuch.

Ich beendete die Osteopathie-Ausbildung erfolgreich im Jahr 2015, das Finalisieren der Masterthesis „Einfluss einer osteopathischen Behandlung am errechneten Geburtstermin auf den Geburtsverlauf und das subjektive Wohlbefinden“ folgte 2019. Durch meine eigene Zeit als Schwangere und dann als Mama wurde mein
Interesse und meine Leidenschaft für die Frauen- und Babythemen geweckt.

Durch die Geburt unseres dritten Kindes 2021 konnte ich noch einmal die Phasen des Schwangerseins, der Geburt und postpartalen Phase erfahren, was auch für meine berufliche Praxis eine wertvolle Ressource ist.

Postgraduale osteopathische Fort- und Weiterbildungen

Schwangerschaftbegleitung und Geburtsvorbereitung (bei Renzo Molinari/Wien, Dr. Beatrix Urbanek/Wien, Barbara Schimetits/Wien, Tom Esser/Berlin)

Urogynäkologie (hier auch der internen vaginalen und rektalen Behandlungen – bei Barbara Schimetits/Wien)

Baby- und Kinderbehandlung (Osteopathisches Zentrum für Kinder Berlin 2017/2018)

Biodynamische Osteopathie seit 2019 (Edith Burjan-Lang/Neusiedl).

„Children and their future“ (Hanneke Nusselein/Linz 2019)

„Einflüsse auf das Kind während der Schwangerschaft und Geburt verstehen“ (Claudia Knox  2021)

Narbenbehandlung nach dem Liedler Konzept (Michaela Liedler 2021)

Internal pelvic floor treatment (Institute for Birth healing 2022)

Sehr intensive Auseinandersetzung mit verschiedensten Konzepten im Bereich der Beckenbodentherapie sowie Rückbildung mit und ohne Rectusdiastase (Tanzberger Konzept, Heller Konzept, PERFECT Schema, Diane Lee, Hypopressives Training…)

Fortlaufende Teilnahme an fachspezifischen Online Kongressen und Summits.

Ich bin Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie (OEGO), die aus Gründen der Qualitätssicherung und zum Schutz der PatientInnen nur vollständige und qualifizierte Osteopathie-Ausbildungen anerkennt, sowie Gründungsgruppenmitglied der Beckenbodengesellschaft Österreich.

Ausbildung

Nach einem kurzen Medizinstudium und der Ausbildung zur Physiotherapeutin durfte ich 6,5 Jahre in die tiefe und weite Welt der Osteopathie eintauchen, nicht selten eines meiner zwei Kinder im Gepäck – entweder im Bauch oder frischgebacken im Tragetuch.

Ich beendete die Osteopathie-Ausbildung erfolgreich im Jahr 2015, das Finalisieren der Masterthesis „Einfluss einer osteopathischen Behandlung am errechneten Geburtstermin auf den Geburtsverlauf und das subjektive Wohlbefinden“ folgte 2019.

Postgraduale osteopathische Fort- und Weiterbildungen

Schwangerschaftbegleitung und Geburtsvorbereitung (bei Renzo Molinari/Wien, Dr. Beatrix Urbanek/Wien, Barbara Schimetits/Wien, Tom Esser/Berlin)

Urogynäkologie (hier auch der internen vaginalen und rektalen Behandlungen – bei Barbara Schimetits/Wien)

Baby- und Kinderbehandlung (Osteopathisches Zentrum für Kinder Berlin 2017/2018)

Biodynamische Osteopathie seit 2019 (Edith Burjan-Lang/Neusiedl).

„Children and their future“ (Hanneke Nusselein/Linz 2019)

„Einflüsse auf das Kind während der Schwangerschaft und Geburt verstehen“ (Claudia Knox 2021)

Narbenbehandlung nach dem Liedler Konzept (Michaela Liedler 2021)

Sehr intensive Auseinandersetzung mit verschiedensten Konzepten im Bereich der Beckenbodentherapie sowie Rückbildung mit und ohne Rectusdiastase (Tanzberger Konzept, Heller Konzept, PERFECT Schema, Diane Lee…)

Fortlaufende Teilnahme an fachspezifischen Online Kongressen und Summits.

Ich bin Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Osteopathie (OEGO), die aus Gründen der Qualitätssicherung und zum Schutz der PatientInnen nur vollständige und qualifizierte Osteopathie-Ausbildungen anerkennt, sowie Gründungsgruppenmitglied der Beckenbodengesellschaft Österreich.